Die Teams des upCAT#7

Am 1. April war es soweit: Unser Accelerator-Programm upCAT ist in die siebte Runde gestartet. Mit dabei sind vier Teams des KIT, die während des 12-wöchigen Intensivprogramms zusammen mit Mentoren, Experten und Coaches weiter an ihren Ideen arbeiten. Am Ende des Programms steht unser Demo Day: Die Teams pitchen vor Business Angels, Investoren und Vertretern der Industrie.

Hier die Teams im Überblick:

AURAAura_Team

Eure Geschäftsidee:
Mit unserem Produkt AURA bieten wir unseren Kunden eine personalisierte und Daten-basierte Möglichkeit ihren Schlaf zu analysieren und optimieren. Mit Hilfe eines tragbaren Sensorsystem (Wearable) wird eine Vielzahl von Bio-Parametern erhoben die dann mittels KI-Analyse
ausgewertet werden. Basierend darauf werden Schwachstellen im Schlafverhalten des Nutzer identifiziert und durch gezielte Verhaltensveränderungen eine langfristige Verbesserung des Schlafs des Nutzers erreicht.

Eure Erwartungen an upCAT:
Während des Programms erhoffen wir uns Hilfe bei der Qualifizierung unserer Produktidee zu einem wettbewerbsfähigen Konzept.

Das Gründungsteam:
Tobias Röddiger studiert Informatik im Master am KIT und kümmert sich um die Softwareentwicklung. Moritz Hoffmann ist Elektrotechniker im Bachelor und überwacht die Hardware. Beide haben in der Vergangenheit verschiedene Soft- und Hardware Projekte eigenständig umgesetzt. Vervollständigt wird das Team durch Prof. Dr. Michael Beigl, der von konzeptioneller und geschäftlicher Seite unterstützt.

Weiterlesen

PionierGarage auf Start-up-Tour in Afrika

PionierGarageLogo-862x193Kenia, Uganda und Ruanda sind die Ziele der diesjährigen Start-up-Tour der Hochschulgruppe Pionier-Garage e. V.. Rund 10 Studierende, die das Interesse für das Thema Entrepreneurship teilen, packen dafür ihre Koffer und starten am 01. April gen Kenia. Knapp 3 Wochen sind die „Pionier“ vor Ort unterwegs um sich von der Gründerszene in Ostafrika inspirieren zu lassen. Im Mittelpunkt der Reise stehen Exkursionen zu jungen technologischen Start-ups hauptsächlich in Kigali, Nairobi und Kampala und der Austausch mit Gründern über Fördermöglichkeiten und deren Erfahrungen mit dem Aufbau eines Unternehmens in Afrika. Zusätzlich werden verschiedene Inkubatoren und Acceleratoren besucht. Darüber hinaus wollen die Mitglieder natürlich auch die ostafrikanische Kultur besser kennen lernen und ein paar Nationalparks besuchen.

Bildrecht: PionierGarage e.V.

Zwei Jahre weitere Förderung des Gründungsinkubators „StartUpSecure KASTEL“

Logo_startup-secure-KASTEL_rgb

Der IT-Security-Gründungsinkubator am KIT erhält für weitere zwei Jahre eine Förderung seitens des Bundesministeriums für Bildung & Forschung (BMBF), um innovative Ideen im Bereich IT-Sicherheit schneller in die Anwendung und Neugründung zu bringen. Mit dem Start der neuen Förderphase bis Ende 2020 hat sich der IT-Sicherheits-Inkubator einen neuen Namen gegeben – StartUpSecure KASTEL - angelehnt an die Initiative „StartUpSecure“ des BMBF, mit dem dieser näher an die Fördermaßnahme des BMBF heranrückt. Unter anderem arbeitet StartUpSecure KASTEL derzeit an einem anrechenbaren Seminar für Studierende, die praxisnah an das Thema Gründen herangeführt werden sollen. Ziel ist es, das Interesse am Thema Gründen bei Studierenden zu wecken und auszubauen. Die erste Durchführung des Seminars ist für das Wintersemester 2019 geplant.

Bildrecht: KIT

Präsentiert euer Start-up auf der Hannover Messe 2019

hannover-messe_thumbnail_retinaAuch in diesem Jahr hat die Gründerschmiede die Möglichkeit, Ausgründungen aus dem KIT auf der Hannover Messe (1.-5.4.2019) zu präsentieren. Geplant ist eine Belegung mit jeweils acht bis zehn Ausgründungen, immer zwei Teams pro Tag, die dann täglich wechseln. Für die teilnehmenden Teams fallen die zu tragenden Reisekosten für die Teammitglieder an. Bei Interesse bitten wir um eine Rückmeldung bis zum 28.01.2019 per E-Mail an nina.stock@kit.edu.

Bildquelle: Hannover Messe

Impressionen X-Match 2018

Über 70 Gründerinnen und Gründer vom KIT haben an der traditionellen X-Match Weihnachtsfeier der Gründerschmiede teilgenommen und in entspannter Atmosphäre den Jahresabschluss gefeiert. Danke besonders an Kim und Sven (Twinvay UG) und Pascal (Carl Finance GmbH) für die tollen Keynotes. Hier ein paar Impressionen vom Abend für euch:

Weiterlesen

1 2 3 7