Home » Allgemein » Hintergrund » Veranstaltungen » EnTechnon-Aktivitäten im Wintersemester 2020/21

EnTechnon-Aktivitäten im Wintersemester 2020/21

LOGO-EnTechnonIm aktuellen Wintersemester finden am und mit Beteiligung des EnTechnon zahlreiche interessante Lehrveranstaltungen sowie Workshops und Konferenzbeiträge statt, in verschiedenen – momentan digitalen – Formaten rund um das Thema “Unternehmerisches Denken und Handeln”.

Entrepreneurship Talks

Im Rahmen der regulären Mastervorlesung ‚Entrepreneurship‘ von Prof. Terzidis finden im Wintersemester sieben Gastvorträge statt, bei denen Unternehmer, Investoren oder Führungskräfte aus der Wirtschaft ihre Erfahrungen zu den behandelten Themen teilen. Die Vorträge dienen dazu, die in der Vorlesung eingeführten Begriffe und Zusammenhänge aus Sicht der Praxis zu beleuchten.

So konnte beispielsweise Victoria Engelhardt, Geschäftsführerin von Keleya Digital Health Solutions GmbH ihre Erfahrungen zum Thema Führung und Unternehmertum teilen. Die Vorträge stehen für die Teilnehmer der Vorlesung eine Woche lang abrufbar auf Ilias bereit.

Student Innovation Lab erneut gestartet

Mitte November startete der zweite Durchlauf des Student Innovation Lab (SIL). In der einjährigen praktischen Lehrveranstaltung (15-18 ECTS) durchlaufen Studierende in Teams den kompletten Prozess eines Startups von der Ideenfindung über die Implementierung eines Prototyps bis zum Pitch vor potentiellen Investoren. Wir sind gespannt auf die tollen neuen Erfindungen, die in den nächsten Monaten konkretisiert werden…

Weitere Informationen zu SIL: www.kit-student-innovation-lab.de

Modul „Teamprojekt Wirtschaft und Technologie“

Erstmalig finden dieses Wintersemester interdisziplinäre Teamprojekte als Praxiskomponente des Studiengangs B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen am KIT im Modul ‚Teamprojekt Wirtschaft und Technologie‘ statt, um Studierende auf die Arbeit in fachlich heterogen zusammengesetzten Teams vorzubereiten. Die Projekte setzen auf das Konzept der forschungsorientierten Lehre und zielen auf den frühzeitigen Aufbau von praktischer Problemlösungskompetenz bei den Studierenden. Das EnTechnon führt in diesem Rahmen zwei Teamprojekte auf, die jeweilig auf die Entwicklung eines verantwortungsvollen und nachhaltigen Geschäftsmodells abzielen. Durch den engen Austausch mit den Studierenden im Action-Learning-Format und den praxisnahen Bezügen (u.a. mit einer Hochschulgruppe des KIT/ Enactus e.V.) erfahren die Studierenden einen intensiven Lernprozess, in dem besonders die eigenständige Arbeit gefördert wird. Die Teamprojekte schließen mit einem Pitch der erarbeiteten Ergebnisse im Gesamtplenum ab.

PRE GROW Workshop

Im Rahmen von GROW, einem Gründungswettbewerb der PionierGarage, haben EnTechnon Mitarbeiter einen PRE-GROW Workshop entwickelt und mit Studierenden des KIT sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmern anderer Universtäten durchgeführt. Ziel dabei war es, innovative und problemorientierte Geschäftsideen zu entwickeln und Studierende für diese Ideen zu begeistern. Mit diesen Ideen können die TeilnehmerInnen nun im GROW Wettbewerb starten und sie zur Marktreife ausbauen.

Weitere Informationen zu GROW: https://grow.pioniergarage.de/

International Entrepreneurship Education Summit 2020 –

Workshops zu Opportunity Recognition und Entrepreneurial Competences

Forschungsbasierte Lehre am KIT zeichnet sich auch dadurch aus, dass die aus der Forschung entwickelten und in Seminaren erprobten Lehrformate und Inhalte an die Community der Lehrkräfte der Universitäten kommuniziert werden. So haben am 27. November 2020 Mitarbeiter des EnTechnon ihre Good Practice Ansätze im Bereich Opportunity Recognition beim International Entrepreneurship Education Summit an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart vorgestellt, diskutiert und erörtert sowie an einem Panel zum Thema „What does it need to be a Startup Coach?“ teilgenommen.

Das Ziel von Entrepreneurship Education ist es, Studierende auf ihre unternehmerischen Tätigkeiten vorzubereiten. Das geschieht durch die Entwicklung von unternehmerischen Kompetenzen. Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen der HdM Stuttgart hat Alexander Tittel vom EnTechnon dazu einen Workshop auf der IEES durchgeführt und mit der Lehrcommunity über unternehmerische Kompetenzen diskutiert sowie deren Verankerung in der Hochschullehre erörtert.

Entrepreneurship an der Hector School

Die Hector School bot dieses Wintersemester erstmals eine neue Unit ‚Entrepreneurship‘ an, die insbesondere für Teilnehmende anderer Fachrichtungen (außerhalb BWL) konzipiert war. Insgesamt 20 Promovierende aus Karlsruhe und Heidelberg konnten in diesem Seminar die Basics von der patentierten Technologie über die Ideengenerierung bis zum Business Modelling mit abschließendem Pitch erlernen und sich so intensiver damit auseinandersetzen, ob eine Unternehmensgründung für sie in Frage kommt.

Insbesondere der Schwerpunkt Patente ist für die Zielgruppe interessant, da sie sich als Forscherinnen und Forscher mit Gründungsinteresse genau mit diesem Bereich näher beschäftigen müssen. Auch die intensive Perspektive auf die kreative Entwicklung der Idee in der Gründungsphase aufbauend zu den reinen Anforderungsprofilen für Business Pläne konnte den Teilnehmern ein umfangreiches Bild von dem Gründungsprozess vermitteln.

Die Unit wird zukünftig einmal pro Jahr stattfinden, Interessierte können sich gerne ans EnTechnon oder die Hector School wenden.

EPICUR FORUM am 11. Dezember 2020 -
Vortrag zu Entrepreneurship Education, Virtual Startup Tour und Panel Discussion

Im Rahmen des ersten Forums des EPICUR Netzwerks (European Partnership for an Innovative Campus Unifying Regions) wird Professor Terzidis vom EnTechnon eine Key Note über Entrepreneurship Education halten. In dem Vortrag geht es um aktuelle Praktiken und künftige Potentiale in einem internationalen, europäischen Kontext.

Des Weiteren veranstalten Mitarbeiter des KITs im Rahmen des EPICUR Forums zusammen mit den Projektpartnern eine virtuelle Startup Tour, an der sich die Startup Teams der acht Europäischen Partneruniversitäten vorstellen und vernetzen können. Ziel ist es unter anderem, die Startups der acht Partner Regionen miteinander zu vernetzen, gemeinsame Synergien zu schaffen und voneinander zu lernen.

Gemeinsam mit den Projektpartnern wird auch eine Diskussionsplatform organisiert, an der Vertreter studentischer Entrepreneurship Clubs sich kennenlernen und austauschen können, um gemeinsame Herausforderungen zu beleuchten, sich über Lösungsstrategien auszutauschen und über ihr unternehmerisches Ökosystem zu berichten. Dies dient zur Vernetzung von Akteuren im studentischen Entrepreneurship Umfeld, der Präsentation von Best Practice Ansätzen sowie dem Aufbau eines langfristigen Netzwerks innerhalb der Regionen.

Anmeldung unter: https://indico.scc.kit.edu/event/2252/registrations/332/

Weitere Informationen über EPICUR: https://epicur.education

upCAT 2021 Save-the-Date

Der KIT-eigene up>cat Deeptech Accelerator wird auch 2021 wieder stattfinden! Damit sind wir mittlerweile bei Runde 9 des beliebten Accelerator Programms für KIT-Gründerteams, die ihre Technologie in erfolgreiches Business verwandeln wollen.

Die Auftaktveranstaltung ist für Ende Februar 2021 geplant, die Bewerbungsphase wird vom 1. – 31. Januar 2021 geöffnet sein.

Weitere Information folgen zeitnah unter http://upcat.entechnon.kit.edu/.

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>