Home » Allgemein » Erfolge » Gelungener Auftakt für den upCAT#5

Gelungener Auftakt für den upCAT#5

Diese Woche starteten sechs Teams in die Kick-Off Week des KIT-Accelerator-Programms upCAT. Das zwölfwöchige Intensivprogramm geht damit bereits in die fünfte Runde. Die Teams werden in dieser Zeit auf ihrem Weg zum validen Geschäftsmodell unterstützt und dabei von Coaches und Mentoren begleitet und gefördert. Trainings, Practice-Sessions, Experten-Vorträge aus Industrie und Wirtschaft sowie intensiver Austausch mit anderen Gründern sind feste Bestandteile des upCAT.

Vortrag Prof. Dr. Orestis Terzidis

Prof. Dr. Orestis Terzidis

Dieses Mal sind die Teams Coral Innovation, Lavrio.solutions, memetis, Quorrection, Resilienz und SimSpark mit dabei. Die beim Kick-Off vorgestellten Gründungsideen reichen von Data Science über eine Risiko-Analyse-Software bis hin zur Automatisierung von Simulationsworkflows.

Der upCAT ist in drei Phasen eingeteilt. In der ersten Phase, der Kick-Off Week, konzentrieren sich die Teilnehmer auf ihre Value Proposition und erhalten verschiedene Methoden an die Hand, um ihr Geschäftsmodell und ihr Minimal Viable Product (MVP) aufzubauen und kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Anfang Februar kommen die Teams zur Focus Week zusammen. In dieser Woche dreht sich alles um operative Themen, wie den Aufbau eines Sales Channels, den richtigen Umgang mit Intellectual Property (IP) oder die Erstellung von Finanzplänen.

Den Höhepunkt des upCAT stellt der Demo Day Ende März dar. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase präsentieren alle upCAT-Teams ihre Businesscases bei einem Pitch vor Investoren, Business Angels und Vertretern aus der Industrie, um erneut wertvolles Feedback zu erhalten oder in die erste Finanzierungsrunde zu starten.

Geleitet wird der upCAT seit diesem Jahr von Abilio Avila vom Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (EnTechnon) am KIT.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>