Home » Gründer des Monats » Gründer des Monats Februar: RevoPrint

Gründer des Monats Februar: RevoPrint

Revoprint_Logo_180pxBREITWerbetreibende suchen nach immer ausgefalleneren Wegen, um Zielgruppen ihre Produkte näherzubringen. Genau das hat sich das Start-up RevoPrint zunutze gemacht.  Das Unternehmen bietet seinen Kunden kostenlose oder vergünstigte Ausdrucke, indem es auf Wunsch der Nutzer Sponsoren-Werbung in der Kopfzeile des Dokuments platziert. Weiterhin profitieren Kunden von der Möglichkeit, sich Ausdrucke bequem nach Hause liefern zu lassen. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Revoprint_Gruppenbild_700pxBREIT

Das Team von RevoPrint mit den Gründern Artur Oswald (Zweiter von links) und Marco Monetta (Vierter von rechts)

Wofür steht Ihr Unternehmen?
RevoPrint steht für die Revolution des Drucks, sowohl für den 2D- als auch 3D-Druck. Mit RevoPrint können Studierende günstiger oder sogar kostenlos im nächstgelegenen Copyshop ihre Skripte ausdrucken. Dafür platziert die Plattform auf Wunsch des Nutzers ein Werbebanner in der Kopfzeile des Dokuments, wodurch sich der Ausdruck finanziert. Der Nutzer kann sich den Ausdruck dann entweder im Copyshop abholen oder bequem nach Hause zuschicken lassen.

Wo und wie kam Ihnen die zündende Idee zur Gründung?
Während der Zugfahrt. Ich musste ein Dokument ausdrucken, was sich als ziemliche Herausforderung entpuppte: Mein Drucker daheim war seit Monaten kaputt und der Freund, bei dem ich normalerweise meine Dokumente ausdruckte, war im Urlaub. Also suchte ich im Internet nach Copy-Shops. Die Suche stellte sich als extrem intransparent und zeitintensiv heraus. Teils wurden Druckkosten unvollständig angegeben, teils fehlte eine vollständige Angebotsliste. Da kam mir die Idee: eine Plattform, die alle Copyshops auflistet und eine intuitive Suche nach der passenden Dienstleistung ermöglicht. Daneben ergab sich aus einigen Interviews, dass die Zielgruppe „Studierende“ den Wunsch nach möglichst günstigen Ausdrucken hat. Entsprechend kam der Einfall, die Ausdrucke mit Werbebannern zu versehen, um sie damit wesentlich günstiger – wenn nicht sogar kostenlos – anbieten zu können.

Wie hat sich Ihr Gründungsteam zusammengefunden?
Wir waren gute Freunde und teilten das Interesse für Start-ups. Die Chemie hat einfach gestimmt und so haben wir uns gemeinsam auf die Reise begeben. Mittlerweile zählen wir zehn Revoluzzer in unserem Team.

Worin sehen Sie die Vorteile, Ihr eigener Chef zu sein?
Es bieten sich wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten und größere Freiheitsgrade. Erfolg und Misserfolg sind entsprechend unmittelbar an das eigene Handeln gekoppelt. Das macht den Reiz des Unternehmertums aus.

Welche Eigenschaft sollte man aus Ihrer Sicht als Gründer mitbringen?
Lernbereitschaft und Durchhaltevermögen halte ich für extrem wichtige Charaktereigenschaften. Unternehmer sein bedeutet deshalb in erster Linie sich selbst zu unternehmen. Gleichzeitig gilt es, die spannenden und aufregenden Fragen zu stellen um Innovationen auf den Weg zu bringen.

Wo sehen Sie die Hürden auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen? Wo haben Sie sich Unterstützung geholt?
Oft ist die eigene Zielsetzung die größte Hürde. In einer sich rasant entwickelnden Umgebung muss man die Fähigkeit besitzen, sich Dingen, Umständen und Anforderungen anzupassen. Wer sich diese Flexibilität durch starre Ziele nimmt, bleibt erfolglos.

Wie sind Sie in der Gründungsphase mit dem höheren Arbeitsaufwand umgegangen?
Arbeitszeit ist Lebenszeit. Wenn hinter dem Konzept eine Leidenschaft steht und es eine sinnstiftende Arbeit ist, dann lassen sich auch arbeitsreiche Nächte und Wochenenden bewältigen.

Haben Sie Tipps für andere junge Unternehmensgründer?
Just do it! Der Rest kommt von allein.

Gründer: Artur Oswald, Marco Monetta
Gründung: 2013
Homepage: www.2d-revoprint.com
Kontakt: artur.oswald@revoprint.de
Branche: Software & Informationstechnologie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>