Home » Gründer des Monats » Gründer des Monats November: INDMATEC GmbH

Gründer des Monats November: INDMATEC GmbH

Das Unternehmen INDMATEC GmbH hat sich auf den 3D-Druck für Hochleistungspolymere und die dazugehörigen Materialien spezialisiert. Mit ihrer patentierten Technologie sind sie Vorreiter in der 3D-Fertigungstechnik nach dem Prinzip der Schmelzschichtung „Fused Filament Fabrication“ (FFF) in Kombination mit dem Hochleistungspolymer Polyetheretherketon, kurz PEEK. Das Material ist vor allem für die Automobil-, Maschinenbau-, Elektrotechnik- und Halbleiterindustrie attraktiv. Wir haben das Team von INDMATEC im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Team von INDMATEC

Team von INDMATEC

Wofür steht Ihr Unternehmen?

INDMATEC entwickelt und vertreibt 3D-Drucker für Hochleistungspolymere, sowie die zugehörigen innovativen Materialien für die Anwendung in der industriellen Fertigung. Wir verstehen uns als Technologiezulieferer im Bereich Fused Filament Fabrication (FFF). Einen besonderen Stellenwert hat dabei das bei uns erhältliche PEEK-Filament, ein Hochleistungskunststoff, welcher sich insbesondere durch hohe Temperaturbeständigkeit, sowie mechanische und chemische Stabilität auszeichnet. Wir sind momentan das einzige Unternehmen, welches erfolgreich PEEK mithilfe des FFF 3D Drucks verarbeiten kann. Als Dienstleister bieten wir darüber hinaus die Möglichkeit, Muster und Prüflinge bei uns drucken zu lassen.

Wo und wie kam Ihnen die zündende Idee zur Gründung?

Bei einer Unterhaltung kamen wir auf ein Forschungsprojekt von Brando Okolo im Bereich 3D-Druck bzw. Materialforschung zu sprechen. Uns beiden wurde klar, dass die Technologie Potenzial hat und so fassten wir den Entschluss, gemeinsam etwas zu machen. Daraus ist schließlich INDMATEC entstanden.

Wie hat sich Ihr Gründungsteam zusammengefunden?

Unser Gründerteam kannte sich bereits vor der Gründung. Ich, Tony Tran-Mai, war schon viele Jahre mit Brando Okolo befreundet und hatte zuvor Geschäftsbeziehungen zu Lars Pfotzer. Nachdem sich auch Brando Okolo und Lars Pfotzer kennenlernten, konnten wir Lars Pfotzer für unser Team gewinnen, da er ebenfalls von der Unternehmensidee begeistert war. Somit war das Gründerteam von INDMATEC komplett. Wir drei ergänzen uns sehr gut in unseren Kompetenzen.

Worin sehen Sie die Vorteile, Ihr eigener Chef zu sein?

Als sein eigener Chef ist es einfacher, Entscheidungen zu treffen – man ist flexibler und kann schneller auf Situationen regieren. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man an seiner eigenen Mission und Vision arbeitet. Einerseits motiviert das, andererseits wird dadurch Erfolgsdruck aufgebaut – das Geschäft ist schließlich unser Eigen, das wir erfolgreich aufziehen wollen.

Welche Eigenschaft sollte man aus Ihrer Sicht als Gründer mitbringen?

Angehende Gründer sollten ideenreich und visionär sein. Vor allem aber sollten sie diszipliniert sein, um sich selbst im Prozess der Gründung bei allen Herausforderungen zu entdecken.

Wo sehen Sie die Hürden auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen? Wo haben Sie sich Unterstützung geholt?

Eingeschränkte finanzielle Mittel und Selbstdisziplin sind Hürden, die zu bewältigen sind. Vor diesen Herausforderungen stehen über kurz oder lang alle Gründer. Unterstützung haben wir sowohl von unseren Partnern und Mitarbeitern, als auch von Praktikanten, die uns bei der Bewältigung der Herausforderungen helfen.

Wie sind Sie in der Gründungsphase mit dem höheren Arbeitsaufwand umgegangen?

Wir haben nicht sehr viel über Zeit nachgedacht, sondern einfach gearbeitet. Wir sind immer weiter vorangekommen, das motivierte uns.

Haben Sie Tipps für andere junge Unternehmensgründer?

Glaubt an eure Vision, seid diszipliniert und macht euch schon vorher Gedanken über die Finanzierung eures Vorhabens und euren Lebensunterhalt ohne Einkommen.

Kurzübersicht:

  • Gründer: Tony Tran-Mai, Prof. Dr. Brando Okolo, Lars Pfotzer
  • Gründung: April 2014, operativ tätig seit September 2014
  • Homepage: www.indmatec.com
  • Kontakt: info@indmatec.com
  • Branche: Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>