Home » Gründer des Monats » Gründer des Monats Juli: Zana

Gründer des Monats Juli: Zana

logo-bigDas im Mai 2018 gegründete Start-up Zana hat einen interaktiven, AI-basierten Gesundsheitsassistent entwickelt. Zana bietet eine konkrete Lösung für das Bedürfnis nach komplexen Gesundheitsdaten – mit intelligenten Antworten, informativen Artikel und personalisierten Empfehlungen. Die Interaktion zwischen Zana und Nutzer erfolgt über verschiedene Kanäle wie Web Chats und gesprochene Sprache. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Zana-cofounders

Wofür steht Ihr Unternehmen?
Zana, eine intelligente Assistentin mit medizinischem Wissen, schlägt die Brücke zwischen einem komplexen Bedarf an Gesundheitsinformationen und konkreten Lösungen – intelligenter Dialog, präzise Informationen und personalisierte Empfehlungen von Gesundheitsprodukten.
Wir glauben, dass der Zugang zu Informationen mit der richtigen Technologielösung ein gesundes Leben für viele Menschen beeinflussen wird.

Wo und wie kam Ihnen die zündende Idee zur Gründung?
4 von 5 Personen suchen heutzutage online nach gesundheitsbezogenen Informationen. Wir auch. Als Informationsingenieure können wir die Lösung für die Suche solche Informationen viel verbessern.

Wie hat sich Ihr Gründungsteam zusammengefunden?
Wir kennen uns seit vielen Jahren und hatten auch Erfahrung in vorherigen Zusammenarbeiten. Nachdem wir unsere Doktorarbeit abgeschlossen haben, haben wir uns entschlossen, ein weiteres Projekt durchzuführen, in der Hoffnung, dass wir das Leben vieler Menschen positiv beeinflussen können.

Worin sehen Sie die Vorteile, Ihr eigener Chef zu sein?
Sobald Sie Ihr eigener Chef sind, können Sie an einem Produkt träumen und daran arbeiten. Um ein guter Leiter zu sein, müssen wir die gleiche Traumvision auf viele Menschen übertragen und sie dazu bringen, den gleichen Traum zu träumen.

Welche Eigenschaft sollte man aus Ihrer Sicht als Gründer mitbringen?
Vision; Harte Arbeit; Resilience und Kommunikationsfähigkeit.

Wo sehen Sie die Hürden auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmen? Wo haben Sie sich Unterstützung geholt?
Die Verwaltung von Ressourcen ist etwas, worin jeder Gründer gut sein muss. Auf technischer Ebene ist die Projektplanung der Schlüssel zu einem erfolgreichen Produkt. Netzwerke und Partnerschaften sind etwas, wo Hilfe und Unterstützung absolut notwendig ist.

Wie sind Sie in der Gründungsphase mit dem höheren Arbeitsaufwand umgegangen?
Wir nehmen jede komplizierte Aufgabe und teilen sie in einfachere Aufgaben auf. Man setzt sich hin und arbeitet, bis alles fertig ist. Tolle Kollegen zu haben ist absolut hilfreich und notwendig bei diesen harten Anfängen.

Haben Sie Tipps für andere junge Unternehmensgründer?
Eine Vision haben und sich auf eine konkrete Lösung zur Erfüllung der Vision konzentrieren. Es ist nicht einfach, aber wenn Sie sich konzentrieren, können Sie es tun!

 

Unternehmen: Zana
Gründer: Julia Hoxha, Armand Brahaj
Gründung: Mai 2018
Homepage: www.zana.com
E-Mail-Kontakt: info@zana.com

Branche: Biowissenschaften, Gesundheit & soziale Dienste

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>