Home » Erfolge » Hintergrund » Kolibri Games legt erfolgreichen Exit hin

Kolibri Games legt erfolgreichen Exit hin

Die KIT-Ausgründung Kolibri Games (ehemals Fluffy Fairy Games) wurde von Videospiel-Marktführer Ubisoft übernommen. Es ist eine der größten Übernahmen aller Zeiten in der deutschen Videospielbranche. Rund 100.000 € am Tag verdienten Kolibri zuletzt mit seinen Handyspielen für Zwischendurch. Gegründet wurde das Start-up vor vier Jahren von vier ehemaligen Studierenden des KIT. Diese haben in der Gründungsphase eng mit der KIT-Gründerschmiede zusammengearbeitet, waren sehr aktiv waren bei der PionierGarage e.V., den studentischen Entrepreneuren in Karlsruhe und der studentischen Unternehmensberatung delta Karlsruhe GmbH. In Berlin beschäftigt Kolibri derzeit rund 100 Mitarbeiter.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>