Impressionen zum 86. Gründergrillen

Hier sind für euch einige Impressionen vom 86. Gründergrillen am 9. Oktober mt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer als Special Guest.

 

 

Gründer des Monats September: otego

otego_rgbGerade ein Jahr liegt die Gründung des Karlsruher Start-ups otego zurück und schon wächst es aus den Kinderschuhen heraus. Die Kundenaufträge nehmen zu und auch das Team um die vier Gründer wächst. 15 Studierende unterstützen derzeit otego, der Umzug in die Technologiefabrik steht bevor und die ersten Stellenausschreibungen sind rausgeschickt. Chemiker, Elektrotechniker und Maschinenbauer werden aktuell gesucht, um die Weiterentwicklung zur Serie und die Markteinführung mit auf den Weg zu bringen. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

otego_teambild

Weiterlesen

Gründer des Monats August: Cashlink

logo_blue_boldDas Start-up Cashlink machte jüngst auf sich aufmerksam, als Carsten Maschmeyer, bekannt aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“, einen mittleren sechsstelligen Betrag in das Unternehmen investierte. Cashlink ist ein Dienstleister im Finanzbereich. Mithilfe eines Zahlungslink kann Geld per Lastschriftverfahren gesendet oder empfangen werden. Im Gegensatz zu anderen Anbietern muss bei Cashlink keine Software installiert werden, was den Geldtransfer für Kunden noch komfortabler gestaltet. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Team: Lars Olsson, Niklas Baumstark, Jonas Haag, Michael Duttlinger

Weiterlesen

Automatisierung abseits der Masse

Mit einem intelligenten Modulbaukasten macht die KIT-Ausgründung robodev GmbH Automatisierung für die Produktion und Montage kleiner Stückzahlen rentabel.

Robotergestützte Automatisierung boomt. Gerade in der Automobilbranche sind moderne Industrieroboter kaum mehr wegzudenken: Vom Stanzen einzelner Bleche bis hin zur fertigen Karosse werden ganze Automatisierungsstraßen zum Teil komplett ohne menschliches Eingreifen betrieben. Dass sich gerade die Automobilindustrie zum Musterknaben in diesem Bereich entwickelt hat, ist kein Zufall. Anders als in vielen anderen Branchen handelt es sich in der Regel um extrem hohe Stückzahlen, die alle nach dem exakt gleichen Schema produziert werden müssen. „Die Kosten für eine einfache Automatisierungslösung belaufen sich auf mindestens 80.000 Euro. Bei geringen Stückzahlen unter 10.000 Stück pro Monat amortisiert sich diese Investition meist nicht. Knapp 75 Prozent der Prozesse in produzierenden Unternehmen in Deutschland sind daher manuell bzw. nur gering automatisiert“, so Dr. Andreas Bihlmaier, Mitgründer der robodev GmbH.

Die Gründer von robodev (v.l.n.r.): Dr. Julien Mintenbeck, Dr. Jens Liedke und Dr. Andreas Bihlmaier.

Die Gründer von robodev (v.l.n.r.): Dr. Julien Mintenbeck, Dr. Jens Liedke und Dr. Andreas Bihlmaier.

Weiterlesen

Prominente Unterstützung für Fintech-Start-up Cashlink

Mit der Unterstützung des „Die-Höhle-der-Löwen“-Investors Carsten Maschmeyer will sich die KIT-Gründung Cashlink am Markt etablieren.

Dienstleister, die sich auf den Geldtransfer zwischen Privatpersonen spezialisiert haben – sogenannte Peer-to-Peer-Paymentlösungen – beißen sich am deutschen Markt bislang die Zähne aus. Anbieter wie Lendstar oder Cringle sind seit Jahren in diesem Bereich aktiv, können sich aber nur bedingt gegen den mächtigen Konkurrenten PayPal behaupten. Das Berliner Start-up Cookies musste nach anfänglich positiven Prognosen 2016 sogar Insolvenz anmelden. Anders bei Cashlink

Das Gründerteam von Cashlink: Lars Olsson, Jonas Haag, Michael Duttlinger und Niklas Baumstark (von links)

Das Gründerteam von Cashlink: Lars Olsson, Jonas Haag, Michael Duttlinger und Niklas Baumstark (von links), Quelle: Cashlink

Weiterlesen

1 2 3 4 41