Gründer des Monats Januar: Holidu GmbH

Holido_Logo_180Das Unternehmen Holidu betreibt eine Onlineplattform, die die Suche nach Ferienwohnungen und Ferienhäusern für Reisende erheblich vereinfacht. Mithilfe der entwickelten Suchmaschine können Nutzer die beste Reiseunterkunft aus mehreren Portalen gleichzeitig finden. Die Plattform durchsucht die Partnerportale nach passenden Angeboten und vergleicht sie. So lässt sich schnell und bequem der günstigste Anbieter finden. Johannes Siebers ist Mitgründer von Holidu. Wir haben ihn im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

 

Gründerteam von Holidu (v.l.): Johannes Siebers, Michael Siebers und Rasmus Porsgaard

Weiterlesen

KIT Entrepreneurship Talks – Dirk Fox von Secorvo über 5 eherne Einsichten

Zum dritten Mal in diesem Wintersemester lud der Lehrstuhl für Entrepreneurship und Technologie-Management Interessierte zur öffentlichen Ringvorlesung „KIT Entrepreneurship Talks“ ein. Am 18.12.2014 war Dirk Fox von der Secorvo Security Consulting GmbH zu Gast am KIT. In seinem spannenden Praxisvortrag vermittelte er den sehr interessierten Besuchern die fünf wichtigsten Einsichten, die er während seines bisherigen Unternehmerlebens gewonnen hat: Weiterlesen

Eine kleine Einführung in Kreativitätstechniken

Nicht nur Bilder, Filme oder Gedichte können kreativ sein, sondern auch Personen, Verhaltensweisen und Unternehmen. Nur was genau ist kreativ und was nicht? Anders als in der Kunst beurteilt in Unternehmen nicht die Gesellschaft den Grad der Kreativität, sondern die Kreativität spiegelt sich in unkonventionellen Lösungswegen für komplexe Problem- oder Fragestellungen wider. Immer dann, wenn bekannte Methoden nicht mehr zum Erfolg führen, ist Umdenken gefragt. Um diesem Ziel ein Stückchen näher zu kommen, kann man sich unterschiedliche Kreativitätstechniken in der Business-Welt zu Nutze machen. Im ersten Schritt ist es deshalb ratsam, sich einen Überblick der bestehenden Methoden zu verschaffen. Kreativitätsmethoden lassen sich in zwei Kategorien unterteilen -die intuitiven- und diskursiven Methoden. Weiterlesen

X-MATCH 2014 – Die Jahresabschlussfeier für Gründer/innen am KIT

In guter Tradition fand am 15.12.2014 „X-MATCH“ statt – die Jahresabschlussfeier für alle Gründerinnen und Gründer sowie Gründungsinteressierte am KIT. In gewohnt weihnachtlicher Atmosphäre im Gastdozentenhaus am Campus Süd wurde neben kulinarischen Genüssen ein spannendes Rahmenprogramm zum Thema „Gründungsfinanzierung“ angeboten.

Mit insgesamt 60 Gründerinnen und Gründern, Dr. Andrea Nestl, Dr. Eric Braun und Dr. Rolf Blattner vom KIT-Innovationsmanagement sowie Ralph Henn vom Center for Entrepreneurship (CIE) ist das X-MATCH 2014 erneut gewachsen – eine Erfolgsgeschichte unter den Veranstaltungen der KIT-Gründerschmiede. Weiterlesen

Wissenschaftsministerium fördert fünf „Junge Innovatoren“ aus dem KIT

Das Programm „Junge Innovatoren“ ist ein erfolgreiches Instrument zur Unterstützung von wissenschaftlichen Gründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Baden-Württemberg. Besonders innovative Gründungsprojekte aus der Wissenschaft werden jährlich mit einer Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgezeichnet. Sie erhalten während der Förderphase Unterstützung bei der gezielten Vorbereitung der Gründung.

Dieses Jahr wurden zehn „Junge Innovatoren“ mit innovativen Produkten oder Verfahren in Karlsruhe, Stuttgart und Villingen-Schwenningen auserwählt. Erneut ist die Bilanz für die KIT-Einreichungen sehr positiv: Fünf von den insgesamt zehn Gründerteams kommen vom KIT und bekommen die Förderung vom Wissenschaftsministerium. Alle geförderten Teams erhalten einen Beitrag zur Sicherung ihres Lebensunterhalts und werden durch ein praxisnahes Coaching begleitet. Darüber hinaus können die Gründer/innen die Infrastruktur ihrer Hochschule oder Forschungseinrichtung nutzen.

Die neu aufgenommenen Gründungsprojekte aus dem KIT:

  • SearchHaus – Suchlösung für strukturierte Daten, wie Datenbanken, Wikis, Webseiten, ERP- oder CRM-Systeme, mit intelligenten Suchalgorithmen
  • PriceNow – Software-as-a-Service für automatisiertes und personalisiertes Bestandskunden-Marketing im E-Commerce mittels Empfehlungsalgorithmen für kleine und mittlere Onlineshops
  • Ineratec – Containerbasierte Kompaktanlage zur dezentralen chemischen Umwandlung von Gas aus biogenen und nicht biogenen Quellen in speicherfähige Wertprodukte
  • Rüdenauer 3D Technology – 3D-Visualisierungssoftware für den intuitiven, universellen Einsatz und fach- und anbieterübergreifenden Informationsaustausch
  • MobiSafety – Mobile Anwendung zur Konzeption, Koordination und Durchführung von Rettungseinsätzen für Einrichtungen des Zivilschutzes mit integrierten Informationsmedien

Wir gratulieren den fünf Gründerteams vom KIT und wünschen viel Erfolg für die Weiterentwicklung im Rahmen des Programms „Junge Innovatoren“. Weitere Infos zum Förderprogramm und zu den Teams kannst du beim Wissenschaftsministerium nachlesen.

1 32 33 34 35 36 49