KIT Entrepreneurship Talk mit Tim Stracke – Vor der Idee ist Gründergeist gefragt

IMG_3331_220x220

Tim Stracke von Chrono24

Vor der vorlesungsfreien Zeit fand am 16.07.2015 der letzte KIT Entrepreneurship Talk im Sommersemester statt. Zu Gast war dieses Mal Tim Stracke, Co-CEO von Chrono24. Stracke stieg 2010 in den Onlinemarktplatz für Luxusuhren ein. Inzwischen gehört das Unternehmen zu den führenden globalen Marktplätzen in diesem Bereich. Der Erfolg wurde kürzlich mit einem Investment gekrönt – das Unternehmen erhält 21 Millionen Euro von Insight Venture Partners. Wir gratulieren!

Stracke hat an der Universität Karlsruhe TH (heutiges KIT) Wirtschaftsingenieurswesen studiert und absolvierte zusätzlich seinen MBA an der Golden Gate University in San Francisco. Nach dem Studium war Stracke im Consulting tätig, wenig später gründete er sein erstes eigenes Unternehmen. Bevor er Geschäftsführer von Chrono24 wurde, konnte er sehr viel Erfahrung in der Gründerszene sammeln. Beim E-Talk teilte er seine ‚Lessons Learned‘ als Gründer und Unternehmer, für die Besucher gab es persönliche Empfehlungen und Tipps.

Weiterlesen

KIT Entrepreneurship Talk – Silicon Valley meets Karlsruhe

Dr. Guido Appenzeller (Quelle: abusix)

Dr. Guido Appenzeller (Quelle: abusix)

Im Rahmen des von dem Karlsruher Start-up abusix gehosteten Special Events “Silicon Valley meets Karlsruhe” fand am 12.05.2015 der KIT Entrepreneurship Talk mit Dr. Guido Appenzeller statt.

Dr. Appenzeller hat bis 1996 in Karlsruhe Physik studiert und seine Diplomarbeit am KIT-Institut für Anthropomatik und Robotik (IPR) bei Prof. Dr. Dillmann geschrieben. Seine Doktorarbeit hat er dann 2005 am Institut für Informatik an der Stanford University abgelegt, an der er von 2008 bis 2010 auch beratend als Juniorprofessor tätig war. Weiterlesen

KIT Entrepreneurship Talk mit Prof. Stork – Pionier des Technologietransfers am KIT

Prof. Stork bei den KIT Entrepreneurship TalksAm 23.04.2015 fand die Auftaktveranstaltung der Entrepreneurship Talks im Sommersemester 2015 statt. Zu Gast war Prof. Dr. Wilhelm Stork, mehrfacher Gründer von Spin-offs des KIT, kollegialer Institutsleiter des Instituts für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) und Direktor des Bereichs Embedded Systems und Sensor Engineering am Forschungszentrum Informatik. Er berichtete über seinen beruflichen Werdegang, der Wissenschaft und Entrepreneurship eindrucksvoll verknüpft.

Schon sehr früh setzte sich Prof. Stork neben seiner reinen Forschungstätigkeit mit unternehmerischem Denken auseinander. Seine Motivation dafür war die Neugier darauf, ob es Möglichkeiten gibt, seine Forschungsergebnisse in Anwendungen umzusetzen und ob es bereits Firmen am Markt gibt, die daraus Produkte fertigen könnten. Die Frage der Umsetzung oder gar Verwertung von Forschungsergebnissen am Markt ist an Universitäten zur damaligen Zeit nicht selbstverständlich gewesen – es sei ein Novum gewesen und wurde damals noch nicht gerne gesehen. Entsprechend musste Prof. Stork sein Vorhaben zunächst relativ unbemerkt verfolgen. Weiterlesen

KIT Entrepreneurship Talks – Mikro Holzer von BrandMaker teilt seine „Lessons learned“

BrandMaker_Holzer_220x220Am 12.02.2015 war Mirko Holzer von der BrandMaker GmbH zu Gast bei den KIT Entrepreneurship Talks. Holzer startete schon zu Schulzeiten den ersten Gründungsversuch, während dem Studium am KIT (damals Universität Karlsruhe) wurde er in seinen Gründungsplänen bestärkt. Er experimentierte mit unterschiedlichen Ideen und ist heute erfolgreicher Unternehmer und Anbieter eines Management-Systems für die Marketingbranche. Obwohl Holzer in der IT-Branche „groß geworden“ ist, sind seine ‚Lessons learned‘ für alle Gründer von Interesse: Weiterlesen

KIT Entrepreneurship Talks – „Bananensoftware“ und andere Eigenarten bei IT-Gründungen mit Ludwig Neer

CAS2_220x220Im neuen Jahr starteten die KIT Entrepreneurship Talks mit Ludwig Neer von der CAS Software AG. Angehende IT-Gründer und Interessierte versammelten sich am 22.01.2015 im Tulla-Hörsaal. Der Unternehmer Neer gründete CAS bereits 1986 gemeinsam mit Martin Hubschneider und baute das Unternehmen zum heutigen Marktführer für CRM-Lösungen auf. In seiner jetzigen Tätigkeit als Vorstand für Forschung und Technologie arbeitet Neer fortlaufend an der Weiterentwicklung des Unternehmens.

Seit der Gründung von CAS vor knapp 30 Jahren bis heute hat sich die IT-Branche rasant verändert. Neer hat diese Entwicklung miterlebt und zog beim Talk seine persönlichen Schlüsse, die bei IT-Gründungen heutzutage anders und wichtig sind. Viele Veränderungen hängen mit der Digitalisierung, der Schnelllebigkeit und der großen Konkurrenz im IT-Sektor zusammen. Weiterlesen

1 2