Die Teams des upCAT#7

Am 1. April war es soweit: Unser Accelerator-Programm upCAT ist in die siebte Runde gestartet. Mit dabei sind vier Teams des KIT, die während des 12-wöchigen Intensivprogramms zusammen mit Mentoren, Experten und Coaches weiter an ihren Ideen arbeiten. Am Ende des Programms steht unser Demo Day: Die Teams pitchen vor Business Angels, Investoren und Vertretern der Industrie.

Hier die Teams im Überblick:

AURAAura_Team

Eure Geschäftsidee:
Mit unserem Produkt AURA bieten wir unseren Kunden eine personalisierte und Daten-basierte Möglichkeit ihren Schlaf zu analysieren und optimieren. Mit Hilfe eines tragbaren Sensorsystem (Wearable) wird eine Vielzahl von Bio-Parametern erhoben die dann mittels KI-Analyse
ausgewertet werden. Basierend darauf werden Schwachstellen im Schlafverhalten des Nutzer identifiziert und durch gezielte Verhaltensveränderungen eine langfristige Verbesserung des Schlafs des Nutzers erreicht.

Eure Erwartungen an upCAT:
Während des Programms erhoffen wir uns Hilfe bei der Qualifizierung unserer Produktidee zu einem wettbewerbsfähigen Konzept.

Das Gründungsteam:
Tobias Röddiger studiert Informatik im Master am KIT und kümmert sich um die Softwareentwicklung. Moritz Hoffmann ist Elektrotechniker im Bachelor und überwacht die Hardware. Beide haben in der Vergangenheit verschiedene Soft- und Hardware Projekte eigenständig umgesetzt. Vervollständigt wird das Team durch Prof. Dr. Michael Beigl, der von konzeptioneller und geschäftlicher Seite unterstützt.

Weiterlesen

Gelungener Auftakt für den upCAT#5

Diese Woche starteten sechs Teams in die Kick-Off Week des KIT-Accelerator-Programms upCAT. Das zwölfwöchige Intensivprogramm geht damit bereits in die fünfte Runde. Die Teams werden in dieser Zeit auf ihrem Weg zum validen Geschäftsmodell unterstützt und dabei von Coaches und Mentoren begleitet und gefördert. Trainings, Practice-Sessions, Experten-Vorträge aus Industrie und Wirtschaft sowie intensiver Austausch mit anderen Gründern sind feste Bestandteile des upCAT.

Vortrag Prof. Dr. Orestis Terzidis

Prof. Dr. Orestis Terzidis

Weiterlesen

Dein Ziel? Unternehmensgründer!

Das KIT-Innovationsmanagement hat in Zusammenarbeit mit der Kanzlei nowak & partner aus Karlsruhe zwei Workshops rund um Recht und Steuern für die Unternehmensgründung angeboten. Mehr als 20 Interessierte haben das Angebot genutzt.

KIT-Gründerberater Dr. Rolf Blattner (l.) mit den Referenten Mike Gottstein (11. v.l.) und Thorsten Nowak (12. v.l.) von der Kanzlei nowak & partner

KIT-Gründerberater Dr. Rolf Blattner (l.) mit den Referenten Mike Gottstein (11. v.l.) und Thorsten Nowak (12. v.l.) von der Kanzlei nowak & partner

Die Kanzlei nowak & partner verfügt über langjährige Erfahrung in der Begleitung und Beratung von jungen Unternehmen. Daher boten wir unseren Gründerteams an zwei Vormittagen einen Crashkurs mit den Referenten Mike Gottstein und Thorsten Nowak zu den Themen Produkt, Markt, Ressourcen, Finanzen, Umsatzplanung, Exit-Szenarien und Businessplan an. Im Vordergrund standen dabei Fragestellungen aus den Bereichen Steuern und Recht.

Weiterlesen

KIT-Accelerator upCAT erfolgreich in die nächste Runde gestartet

Für fünf Teams des KIT dreht sich gerade alles um das Vorantreiben ihres Gründungsvorhabens. Sie nehmen am upCAT#4 teil, einem 12-wöchigen Intensivprogramm für Start-ups und Spin-offs, bei dem angehende Gründerteams an der Beschleunigung ihres Markteintritts arbeiten. Geleitet wird der vierte KIT-Accelerator von Dr. Gerda Frank und Petra Nitschke vom Center for Interdisciplinary Entrepreneurship (CIE).

Zusammen mit internen und externen Referenten vermitteln sie gründungsrelevantes Wissen und unterschiedlichste Methoden, die in den anschließenden Practice- und Mentoring-Sessions direkt angewendet werden können. Zusätzliche Tipps erhalten die Teams von Experten aus Industrie und Wirtschaft, sogenannten Mentoren. Vom 07. – 11. Dezember 2015 fand die Kick-off Week statt, der Startschuss des Programms. Eine Woche lang erhielten die Teams Input, um ihre Geschäftsideen zu konkretisieren. Wir haben die Teams zum Beginn des Programms getroffen.

Gruppenbild Weiterlesen

Doppelsieg für die KIT-Teams otego und store2be beim Elevator Pitch BW Regional Cup Karlsruhe

Drei Minuten – und damit circa die Dauer einer Fahrstuhlfahrt – das ist der Zeitrahmen, der Gründern und Jungunternehmern beim Elevator Pitch BW zur Präsentation ihrer Geschäftsidee zur Verfügung steht. Eine Aufgabe, der sich am 25.11.2015 zehn Gründerteams beim regionalen Vorentscheid stellten. Zwei Teams des KIT überzeugten die Jury sowie rund 100 Zuhörer mit souveränen Präsentationen.

Gruppenbild

Weiterlesen

1 2 3