KIT Venture Fest – Sonnige Zeiten für Gründer/innen am KIT

Die Karlsruher Gründerszene traf sich am 30.06.2015 im Audimax zum zweiten KIT Venture Fest der KIT-Gründerschmiede. Unser Fest stand ganz im Zeichen von Unternehmensgründung und Jungunternehmern. Das vielfältige Programm brachte Studierende und Wissenschaftler mit Gründungsabsichten, Gründer/innen, Investoren sowie das regionale Netzwerk zusammen.

Der Tag begann mit einem Gründerfrühstück, bei dem sich die ersten Teilnehmer, Referenten und Netzwerkpartner kennenlernen konnten. Gestärkt ging es dann zu den anschließenden Workshops und Seminaren. Es gab viel Input für Gründungsinteressierte und Gründer gleichermaßen, da zu allen Stationen des Gründens passende Themen geboten wurden: von rechtlichen und steuerlichen Aspekten einer Gründung über typische Marketingfehler und Pitch-Training bis hin zur Kapitalaquise durch Venture Capital oder Crowdfunding. Themen wie Patente, Management und Innovation waren vor allem für wissenschaftliche Gründer/innen interessant.

Nach den Fachbeiträgen wurde das Venture Fest am Mittag offiziell eröffnet. Prof. Dr. Orestis Terzidis und Dr. Jens Fahrenberg begrüßten die zahlreichen Gäste und ehrten die Siegerin des Ideenwettbewerbs „Walk of Flame“: Noémie Muller mit ihrer „Allee der Lichter“. Weitere Besucher kamen zur Gründergalerie, in der sich ausgewählte Gründerteams, KIT-Hochschulgruppen und Netzwerkpartner präsentierten. Die Galerie bot den ausstellenden Teams eine Bühne, um Feedback zu ihren Geschäftsideen zu erhalten und interessante Kontakte zu Unterstützern und Investoren zu knüpfen. Auch unter den Gründern herrschte ein reger Austausch, um Erfahrungen im Gründungsprozess zu teilen.

Wer bis dahin noch nicht alle KIT-Gründer/innen aus der Gründergalerie kennengelernt hatte, bekam spätestens beim Gründerpitch KIT einen genaueren Einblick. Acht ausgewählte Teams aus unterschiedlichen Branchen traten schließlich zum Pitch an und gaben alles, um die Jury und das Publikum zu überzeugen: Campusjäger, CubusLab, easierLife, enCourage, Gin, IneraTec, Optonaut, OTEGO. Eine kompetente Jury fällte ihr gemeinsames Urteil im Stillen Kämmerlein, das Publikum stimmte per Spielgeld über ihren Publikumsliebling ab. Die Jury setze sich aus Dr. Elmar Dorner (SAP SE), Dr. Friedrich Georg Hoepfner (Hoepfner Bräu), Dr. Torsten Löffer (High-Tech Gründerfonds), Dr. Jens Ortgiese (KIC InnoEnergy), Frank Schüler (KIZOO) sowie Alexander Stoeckel (b-to-v Partners) zusammen. Bis zur Verkündung der Preisträger wurde den Gästen ein rundes Abendprogramm geboten. Hier kamen alle Teilnehmer des Venture Fests und die Gäste unserer Partner der Karlsruher Gründerallianz im Rahmen des Karlsruher Gründersommers am KIT zusammen.

Das Abendprogramm startet mit einem Impulsvortrag „Wir sind das Kapital“ von Prof. Dr. Günter Faltin. Der Gründer und Business Angel zeigte einige systematische Methoden zum Gründen auf, die er in seinem neusten Buch zusammengefasst hat. Beispielsweise sprach er sich für Gründen mit Komponenten aus, indem man die Arbeitsteilung erhöht. Spezialisierte Aufgaben werden an diejenigen weitergegeben, die sie auch beherrschen und in kürzerer Zeit umsetzen können. So erreichen Gründungen schneller einen höheren Professionalisierungsgrad.

Im Anschluss ging Prof. Faltin in eine Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Holger Hanselka (Präsident des KIT), Alexander Stoeckel sowie Tobias Knecht (abusix) über. Unter dem Titel „Köpfe, Kapital und Kultur“ wurde das Ökösystem für Gründer/innen am KIT etwas näher beleuchtet. Die Preisverleihung zum Gründerpitch KIT war der krönende Abschluss des Abendprogramms. Campusjäger überzeugte die Jury einstimmig und gewann den 1. Preis, das Team von OTEGO heimste gleich zwei Preise ein und erhielt den Publikumspreis und den Preis für die beste Energie-Idee. Die Preisgelder für den Gründerpitch KIT 2015 wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von KIC InnoEnergy und KIT Innovation gGmbH. Das perfekte Sommerwetter lud zum anschließenden Get-together mit Grillbuffet ein. Hier war noch einmal Gelegenheit sich über das Erlebte auszutauschen.

Wir danken den zahlreichen Gästen, die das KIT Venture Fest 2015 zu einem Erfolg gemacht haben! Besonderer Dank gilt den Referenten, Gründern und Unternehmern, die unser Programm durch ihre Beteiligung mit Leben gefüllt haben. Ebenso bedanken wir uns bei unseren Sponsoren KIC InnoEnergy, PricewaterhouseCoopers und SAP SE sowie unseren Netzwerkpartnern Karlsruher Gründerallianz, High-Tech Gründerfonds, Sparkasse Karlsruhe Ettlingen, venture forum neckar und KIT Innovation.

KIT Entrepreneurship Talks – Erfolgreicher Start mit Dr. Hoepfner

Unter dem Motto „Gründer berichten aus der Praxis“ präsentiert der Lehrstuhl für Entrepreneurship und Technologie-Management die öffentliche Ringvorlesung „KIT Entrepreneurship Talks“, in der inspirierende Gründer- und Unternehmerpersönlichkeiten von ihren Gründungserfahrungen in unterschiedlichen Branchen berichten und dem Auditorium Rede und Antwort stehen.

Am 30.10.2014 startete die Veranstaltungsreihe mit Dr. Friedrich Georg Hoepfner von Hoepfner Bräu in das Wintersemester 2014/2015. Mit rund 120 Besuchern fand der „Talk“ regen Zuspruch. Der volle Saal bei unserem Gastgeber, der Technologiefabrik Karlsruhe, zeigt, dass großes Interesse am Thema Gründung besteht und viele Junggründer/innen auf die praxisorientierten Erfahrungen von erfolgreichen Gründern bauen. Dr. Hoepfner berichtete auf anschauliche und charmante Art und Weise von seinem Werdegang als Gründer und Business Angel. Mit lehrreichen und witzigen Anekdoten stand er den Talkgästen sehr unterhaltsam und mit aufschlussreichen Einsichten in sein Unternehmerleben zur Verfügung. Alle Gäste konnten erleben, dass Dr. Hoepfner ein Unternehmer aus Leidenschaft ist und er seine Erfahrungen gerne an die nachfolgenden Gründergenerationen weitergibt.

Weiterlesen