Jetzt für upCAT #7 anmelden!

Tachometer_Contentbreite

Das Accelerator-Programm des KIT geht in die nächste Runde!

Du hast bereits eine Idee für ein eigenes Unternehmen und brauchst Anschub, um diese zu verwirklichen? Dann bist du richtig bei unserem Startup-Catalyst: upCAT. Sechs Teams – Studierende oder Wissenschaftler/innen des KIT – können während des Intensivprogramms vom 01.04.2019 bis 18.06.2019 an ihren Ideen arbeiten – zusammen mit Mentoren, Experten und Coaches.

Das erwartet dich beim upCAT:

  • Theoretische und praktische Vorbereitung auf die Gründung
  • Input und Betreuung durch unser erfahrenes upCAT-Team
  • Unterstützung durch erfahrene Mentoren
  • Aufbau eines Netzwerks
  • Pitch vor Venture Capitalists und Business Angels beim Demo Day

Wir bieten dir die Gelegenheit, von Experten zu lernen, Iterationsprozesse zu durchlaufen, Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln und in einer inspirierenden Umgebung hart zu arbeiten.

Bist du bereit dafür? Dann bewirb dich mit deinem Team bis 25.02.2019 für upCAT #7! Wir suchen innovative Geschäftsideen mit technologischem Fokus aus allen Branchen.

Am 13.02.2019 um 16 Uhr findet im Institut EnTechnon am KIT ein Informationsabend statt. Bitte melde dich bei abilio.avila@kit.edu an, wenn du teilnehmen möchtest.

Besucherrekord beim Innovationstag NEULAND: Über 750 Teilnehmer feierten die Innovationskultur am KIT

Unter dem Motto „Neues schaffen“ veranstaltete das KIT am 28. Juni 2017 seinen Innovationstag NEULAND – eine Begegnungsplattform für alle, die sich für die Themen Technologietransfer, Unternehmensgründungen und Kooperationsmöglichkeiten am KIT interessieren. Das bunte Programm mit Workshops, Seminaren, Vorträgen und Pitches lockte über 750 Teilnehmer auf das Gelände am Campus Süd. Highlight am Abend war die Keynote von Prof. Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender von Zeiss, mit dem das KIT einen wichtigen Partner und Innovationstreiber am Standort Deutschland auf der Bühne begrüßen durfte.

„Beim Innovationstag NEULAND präsentierten wir die Vielfalt Innovation am KIT. Wir freuen uns, dass in diesem Jahr so viele Gäste unser Angebot wahrgenommen haben“, so Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT. „Der Dialog zwischen Wirtschaft und Gesellschaft hat für uns einen hohen Stellenwert und wir möchten diesen unter anderem mit unserem jährlichen Innovationstag anstoßen und beleben. Die Vielfalt der Innovationen hat sich auch bei unseren Gästen, Referenten und Programmpunkten wiedergespiegelt – wir haben Studierende, Beschäftigte, Unternehmen und Investoren auf dem Campus begrüßen können.“

NEULAND – DER INNOVATIONSTAG AM KIT 28. Juni 2017

Zahlreiche Besucher beim Bühnenprogramm des Innovationstags NEULAND

Weiterlesen

KIT Venture Fest 2016: Über 700 Besucher erkundeten die Innovationslandschaft des KIT

Bereits zum dritten Mal veranstaltete das KIT am 29. Juni 2016 das KIT Venture Fest. Der diesjährige Innovationstag lockte über 700 Gäste auf das Gelände rund um den Audimax – ein neuer Besucherrekord. Das vielfältige Programm brachte Studierende, Beschäftigte und Gründer des KIT mit Vertretern aus Industrie und Wirtschaft, Investoren und Netzwerkpartnern zusammen. Highlight der Veranstaltung war der Late-Night-Talk mit Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Dr. Dieter Zetsche beim KIT Venture Fest 2016

Dr. Dieter Zetsche beim KIT Venture Fest 2016

Weiterlesen

KIT Venture Fest 2016 – Der Innovationstag am KIT

KIT Venture Fest 2016

Geistesblitze entfachen, neue Konzepte kennenlernen und eigene Ideen weiter anfeuern – mit dem KIT Venture Fest bietet das KIT zum dritten Mal Raum für alle, die Interesse an Innovation haben. Studierende, Wissenschaftler, Unternehmer, Investoren und kreative Köpfe kommen unter dem Motto „Innovativ für Wirtschaft und Gesellschaft“ im Audimax des KIT zusammen, um sich über zündende Ideen auszutauschen und sich inspirieren zu lassen.

Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Neben Themen rund ums Gründen werden in diesem Jahr erstmals auch Programmpunkte aus dem Bereich Technologietransfer zu finden sein. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung durch Professor Dr. Thomas Hirth, der am 1. Januar 2016 das Amt des Vizepräsidenten für Innovation und Internationales am KIT übernommen hat. Der Vormittag des Venture Fests steht ganz im Zeichen des Wissenserwerbs: eine bunte Mischung aus Workshops und Seminaren, in denen Vertreter der unterschiedlichen Zielgruppen ihre Erfahrungen teilen. Dabei geht es unter anderem um den Schutz geistigen Eigentums, die Ausarbeitung von Geschäftsideen und den Umgang mit dem Scheitern.

Das Venture Fest stellt für Studierende und Wissenschaftler auch die Möglichkeit dar, ihre erfolgreichen Innovationsprojekte einem breiten Publikum zu präsentieren. Ein Highlight am Nachmittag ist der Pitch um den KIT-Innovations- und Gründerpreis. KIT-Teams mit zukunftsweisenden Projekten erhalten hier die Chance, ihre Ideen namhaften Unternehmern und Investoren vorzustellen. Nach einem abwechslungsreichen Tagesprogramm kommen alle Teilnehmer des Venture Fests beim Abendprogramm für den Vortrag des Keynote Speakers und eine Diskussion zusammen, bei der Experten aus Wirtschaft und Industrie und Vertretern des KIT auf der Bühne stehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das nächste KIT Venture Fest am 29. Juni 2016 zu besuchen. Die Anmeldung ist ab Mai über die Webseite des Venture Fests möglich.

Zweite EXIST-Förderphase für das Projekt „KIT-Gründerschmiede“ bewilligt

Die Stärkung der Gründungskultur am KIT ist Ziel des Projekts „KIT-Gründerschmiede“, das seit April 2013 im Rahmen des Programms „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule” gefördert wird. In den vergangenen drei Jahren wurden diverse Maßnahmen eingeleitet, die bereits Früchte tragen. So steht das KIT beispielsweise auf Position drei des Gründungsradars des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und stellte mit dem Start-up RESTUBE GmbH den Gewinner des renommierten Deutschen Gründerpreises 2015. Vor diesem Hintergrund wurde nun die zweite Förderphase bewilligt, die auf Kontinuität und Weiterentwicklung erfolgreicher Maßnahmen setzt. Wir freuen uns sehr über die weiterführende Förderung durch EXIST IV und die damit einhergehende Bestätigung unserer Strategie.

Gründerschmiede Module

Weiterlesen

1 2 3