Tag of the Month: Lean Startup

Mit der Gründung eines eigenen Unternehmens geht immer ein gewisses Risiko einher. Es kommen Fragen auf wie: Kann sich mein Unternehmen auf dem Markt behaupten? Wie finanziere ich den Geschäftsaufbau? Woher nehme ich das nötige Kapital? Was mache ich, falls meine Gründung scheitert? Bei diesen Überlegungen kann der „Lean Startup“-Ansatz behilflich sein. Er gehört mittlerweile zu den gängigen Begriffen der Gründerszene und gilt als ressourcenfreundlich und erfolgsorientiert. Doch was steht hinter dem inzwischen populären Begriff und woher stammt er?

Weiterlesen

„From Invention to Innovation“ – Weiterbildung zur Technologieverwertung

WaTT_260x200Zwei Mal im Jahr bietet die Gründerschmiede in Kooperation mit dem Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt (FTU) die Weiterbildungsveranstaltung „From Invention to Innovation“ an. Die halbtätige Veranstaltung richtet sich an alle KIT-Beschäftigten und vermittelt den Teilnehmer/innen, wie sie ihre Erfindungen als geistiges Eigentum (Intellectual Property, IP) schützen und gleichzeitig davon profitieren können. Dabei lernen sie das Handwerkszeug rund um den Technologietransfer kennen und bekommen einen Einblick in den Ablauf der Innovationsverwertung am KIT.

Am 07. Oktober fanden sich insgesamt 15 Teilnehmer/innen zusammen, um an der Veranstaltungsreihe teilzunehmen. Vier Themenfelder wurden in dem vierstündigen Seminar behandelt:

  1. Patentverwertung
  2. Marktbetrachtung und Verwertungsstrategie
  3. Vertragsmodelle und -gestaltung – Vorsicht Falle!
  4. Hightech-Gründungen aus der Wissenschaft.

Das KIT war hierbei in vielerlei Hinsicht vertreten; angefangen vom Doktoranden über den KIT-Wissenschaftler bis hin zum Professor. Die rege Teilnahme am Seminar zeigt, dass das Thema „Innovation und ihre Verwertung“ nicht nur unter Studierenden und Wissenschaftlern ein wichtiges Thema ist, sondern auch bei den Professoren Anklang findet. Bei der Behandlung der verschiedenen Themenfelder fiel auf, dass das Thema Patentrecht besonders viele Fragen aufwirft.  Zur Veranschaulichung wurden komplizierte Sachverhalte aus dem Alltag geschildert. Hier waren die IP- Referenten des KIT-Innovationsmanagements besonders gefragt. Sie standen den Teilnehmern bei kniffligen Fragen zur Seite. Im Seminar wurde das Bewusstsein für Patente und dessen Bedeutung in der Wissenschaft, insbesondere in der Technologieverwertung, bei allen Teilnehmern geschärft.

Der nächste Kurs „From Invention to Innovation“ findet am 16. März 2015 statt. Eingeladen sind alle wissenschaftlichen Beschäftigten und Führungskräfte des KIT, die die Grundlagen einer erfolgreichen Patentverwertung kennenlernen möchten. Die Anmeldung ist bereits möglich und erfolgt über die FTU. Weitere Informationen findet ihr auch bei der Gründerschmiede.

Erste PhD Spring School on Technology Innovation and Entrepreneurship geht erfolgreich zuende

Doktoranden werden Unternehmer von Morgen

Die Gründerstadt Karlsruhe und insbesondere das KIT bieten für angehende Unternehmer die perfekte Plattform, um ihre Ideen zu einer potenziellen Geschäftsidee zu entwickeln und ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Vor diesem Hintergrund entwickelte das Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (EnTechnon) die erste „PhD Spring School on Technology Innovation and Entrepreneurship“: Im Fokus standen technologische Inventionen als Basis für Gründungen. Roboterhand_Contentbreite

Weiterlesen

1 2 3