Gründer des Monats Mai: enCourage Labs UG (haftungsbeschränkt)

Wei├ƒ-Rot_300x190Das Unternehmen enCourage hat eine Notfall-App entwickelt, die es ermöglicht, schnell zu handeln und Hilfe zu holen. So können Nutzer sich selbst und andere schützen. In nur wenigen Sekunden kann ein Notfall per App gemeldet werden. Mit einem einfachen Knopfdruck löst enCourage einen Alarm aus, der alle Personen in unmittelbarer Umgebung, die die App ebenfalls nutzen, benachrichtigt. Wir haben das Team von enCourage im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

enCourage_Team_460x275

Gründerteam von enCourage: Cole Bailey, Rene Brandel, Tobias Röddiger und Dominik Doerner (v. l. n. r.)

Weiterlesen

Gründer des Monats Februar: PARALUTION Labs UG & Co. KG

Das Unternehmen PARALUTION Labs UG & Co. KG entwickelt und vertreibt ihre Software PARALUTION, eine Softwarebibliothek zur parallelen Berechnung dünn besetzter, linearer Gleichungssysteme. Die Software ist hardwareunabhängig einsetzbar und gibt so auch unerfahrenen Programmierern die Chance, neuste Recherchearchitekturen zu verwenden. Neben der Entwicklung und dem Vertrieb der Software bieten das Start-up auch Dienstleistungen im Bereich „Mathematik“ und „parallele Algorithmen“. Wir haben das Team von Paralution Labs im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Gründerteam von PARALUTION: Nico Trost und Dimitar Lukarski (v.l.)

Weiterlesen

Momente 2015 – Highlights der KIT-Gründerschmiede

Die Adventszeit läutet den Ausklang des Jahres ein – eine gute Zeit, um den Alltag etwas zu „entschleunigen“ und sich einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu gönnen. Wir lassen die schönen, gemeinschaftlichen und lehrreichen Ereignisse aus 2015 noch einmal Revue passieren.

KITcrowd – Crowdfunding für Gründungen

KITcrowdStudierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern bietet das KIT im Rahmen der Gründerschmiede bereits unterschiedlichste Angebote zur Gründungsförderung, beispielsweise Beratung, Coaching und Seminare. Im März wurde die KIT-eigene Crowdfundingplattform KITcrowd gelauncht, um KIT-Gründern eine zusätzliche Finanzierungschance zu bieten. Seit dem Start der Plattform haben sich sechs Gründungsprojekte und Start-ups präsentiert. Drei von ihnen waren erfolgreich und konnten ihre Ideen weiter vorantreiben. Mehr zu KITcrowd

Anschub für KIT-Gründerteams beim upCAT

8 upCAT #3bZweimal im Jahr haben angehende Gründer die Chance, im KIT-eigenen Accelerator upCAT intensiv an ihrer Gründung zu arbeiten. Aus einer ersten Idee werden innerhalb von drei Monaten konkrete Geschäftsmodelle – unterstützt durch unternehmerisches Know-how, Coaches und Mentoren. Der Demo Day im März war ein voller Erfolg. Alle Teams konnten das Publikum aus Investorenkreisen und Newswerkpartnern begeistern und erhielten wertvolles Feedback zu ihren Businesscases. Am 07.12.2014 startet die nächste Runde von upCAT! Mehr zum Programm

Weiterlesen

Doppelsieg für die KIT-Teams otego und store2be beim Elevator Pitch BW Regional Cup Karlsruhe

Drei Minuten – und damit circa die Dauer einer Fahrstuhlfahrt – das ist der Zeitrahmen, der Gründern und Jungunternehmern beim Elevator Pitch BW zur Präsentation ihrer Geschäftsidee zur Verfügung steht. Eine Aufgabe, der sich am 25.11.2015 zehn Gründerteams beim regionalen Vorentscheid stellten. Zwei Teams des KIT überzeugten die Jury sowie rund 100 Zuhörer mit souveränen Präsentationen.

Gruppenbild

Weiterlesen

Gründer des Monats November: INDMATEC GmbH

Das Unternehmen INDMATEC GmbH hat sich auf den 3D-Druck für Hochleistungspolymere und die dazugehörigen Materialien spezialisiert. Mit ihrer patentierten Technologie sind sie Vorreiter in der 3D-Fertigungstechnik nach dem Prinzip der Schmelzschichtung „Fused Filament Fabrication“ (FFF) in Kombination mit dem Hochleistungspolymer Polyetheretherketon, kurz PEEK. Das Material ist vor allem für die Automobil-, Maschinenbau-, Elektrotechnik- und Halbleiterindustrie attraktiv. Wir haben das Team von INDMATEC im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Team von INDMATEC

Team von INDMATEC

Weiterlesen

1 2 3