Gründer des Monats September: otego

otego_rgbGerade ein Jahr liegt die Gründung des Karlsruher Start-ups otego zurück und schon wächst es aus den Kinderschuhen heraus. Die Kundenaufträge nehmen zu und auch das Team um die vier Gründer wächst. 15 Studierende unterstützen derzeit otego, der Umzug in die Technologiefabrik steht bevor und die ersten Stellenausschreibungen sind rausgeschickt. Chemiker, Elektrotechniker und Maschinenbauer werden aktuell gesucht, um die Weiterentwicklung zur Serie und die Markteinführung mit auf den Weg zu bringen. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

otego_teambild

Weiterlesen

KIT-Hightech-Inkubator – Raum zum Wachsen für otego

Trotz innovativer Geschäftsidee ist der Weg in die Selbstständigkeit nicht immer einfach. In der Anfangsphase einer Gründung geht es dabei in erster Linie um die Frage nach der Finanzierung sowie die Suche nach passenden Räumlichkeiten zur Umsetzung dieser Idee. Doch die Mietpreise für Büro- und Laborräume gestalten sich auf dem freien Markt oft zu einer kostspieligen Angelegenheit, die für junge Unternehmen nur schwer zu stemmen ist.

Die Neuen im Hightech-Inkubator: André Gall, Frederick Lessmann, Matthias Hecht und Silas Aslan von oteo

Die Neuen im Hightech-Inkubator: André Gall, Frederick Lessmann, Matthias Hecht und Silas Aslan von otego

Weiterlesen

Doppelsieg für die KIT-Teams otego und store2be beim Elevator Pitch BW Regional Cup Karlsruhe

Drei Minuten – und damit circa die Dauer einer Fahrstuhlfahrt – das ist der Zeitrahmen, der Gründern und Jungunternehmern beim Elevator Pitch BW zur Präsentation ihrer Geschäftsidee zur Verfügung steht. Eine Aufgabe, der sich am 25.11.2015 zehn Gründerteams beim regionalen Vorentscheid stellten. Zwei Teams des KIT überzeugten die Jury sowie rund 100 Zuhörer mit souveränen Präsentationen.

Gruppenbild

Weiterlesen

KIT-Gründerteams räumen beim CyberChampions Award 2015 ab

ShareBW Kongress des CyberForumsIm Rahmen des ShareBW Kongresses wurde am 12.11.2015 der CyberChampions Award verliehen. Vergeben wurde der Preis für Gründer und junge Unternehmen aus der erweiterten TechnologieRegion Karlsruhe in den Kategorien „Best Concept“ und „NewComer“ sowie ein Sonderpreis „Innovation“. Bereits im Oktober pitchten 29 Bewerberteams um einen der begehrten Finalplätze. Eine 17-köpfige Jury, darunter ehemaligen Preisträger sowie Vertreter aus Industrie und Wirtschaft, bewertete die Einreichungen. Entscheidend für einen Platz im Finale waren spezifisches Know-how über Markt und Kunden, eine klare Positionierung und eine kluge Strategie. Zehn Gründerteams mit Wurzeln am KIT schafften es unter die elf Finalisten. Weiterlesen

Industrie 4.0 konkret umsetzen – darum geht es!

Eine Veranstaltung des venture forum neckar e.V. in Kooperation mit der Sparkasse Heilbronn am 30.09.2015 in Heilbronn sollte Antworten darauf geben, vor welche Herausforderungen Unternehmen in Zukunft gestellt werden und wie man ihnen begegnen kann. Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung der Produktionsprozesse und die zunehmende Vernetzung verschiedener Produktionsstandorte über das Internet – zwei große Themen unter dem Überbegriff Industrie 4.0 – erfordern insbesondere bei mittelständischen Unternehmen oftmals noch ein Umdenken.

Auch für Start-ups ist es von Beginn an wichtig, sich mit dem Thema Industrie 4.0 auseinanderzusetzen. Viele Prozesse müssen in der Zusammenarbeit mit Kunden oder Kooperationspartnern von Anfang an aufeinander abgestimmt werden. Die Veranstaltung bot eine Plattform, um die Bedürfnisse von Start-ups, Kooperationspartnern aus der Industrie und Investoren/Kapitalgebern schon frühzeitig zu erkennen, um darauf eingehen zu können.

Aus dem KIT waren insgesamt vier Gründungsteams/Start-ups als Aussteller bei der Veranstaltung mit dabei. Drei von ihnen haben sich mit einem Pitch (insgesamt 12) vor den Investoren/Kapitalgebern und potenziellen Kooperationspartnern mit großem Erfolg präsentiert. Insgesamt war die Veranstaltung mit ca. 200 Teilnehmern und ca. 20 Gründungsteams sehr gut besucht.

Andreas Rüdenauer (Rüdenauer 3D Technology GmbH) und Dr. Rolf Blattner (KIT-Innovationsmanagement) am Stand der Rüdenauer 3D Technology GmbH

Andreas Rüdenauer (Rüdenauer 3D Technology GmbH) und Dr. Rolf Blattner (KIT-Innovationsmanagement) am Stand der Rüdenauer 3D Technology GmbH

Dr. Rolf Blattner (KIT-Innovationsmanagement) und Frederick Lessmann (otego) am Stand von otego

Dr. Rolf Blattner (KIT-Innovationsmanagement) und Frederick Lessmann (otego) am Stand von otego

Marcus Georgi und Tomt Lenz (GIN/Kinemic) im Gespräch mit Interessenten am Stand von GIN/Kinemic

Marcus Georgi und Tomt Lenz (GIN/Kinemic) im Gespräch mit Interessenten am Stand von GIN/Kinemic

1 2