Gründer des Monats: n.able

n.able_UB_SSN

n.ableUnsere Gründer des Monats n.able hat einen Drucker zur besonders flexiblen Erzeugung von molekularen Mikro- und Nanostrukturen entwickelt. Der Drucker lässt sich zusätzlich um zahlreiche Features erweitern und bietet darpber hinaus druckerspezifische Consumables, sowie Consulting und Print-on-Demand an. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Weiterlesen

Gründer des Monats: evoach

Rebecca Rutschmann, Anke Paulick und Pawel Hermann

evoach_logo_signatur_1_1_1„Coaching für alle“ ist das inoffizielle Motto von evoach, unser Gründer des Monats. Das 2019 gegründete Start-up evoach aus Karlsruhe hat die erste volldigitalisierte Selbstcoaching-Anwendung für Unternehmen und deren Mitarbeiter entwickelt. Zudem bietet das Gründerteam Frauenpower pur in der noch recht Männerlastigen Karlsruher Gründerszene. Wir haben evoach im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Wofür steht euer Unternehmen?evoach_teamfoto
Evoach steht für mehr Selbstbestimmung, Engagement und kontinuierliche Weiterentwicklung. Rund um Future Work und mit dem Einsatz Künstlicher Intelligenz entwickeln wir eine Chat-Bot geführte, webbasierte Selbstcoaching Anwendung. Damit bieten wir Mitarbeitern und Teams einen ganz neuen, einfachen und benutzerfreundlichen Zugang zu Coaching in Unternehmen. Die Mitarbeiter werden durch themenbezogene und lösungsorientierte Coaching-Themen geführt, beispielsweise Konflikte lösen, Gespräche vorbereiten oder Entscheidungen treffen. Sie erarbeiten dabei eigene aktuelle Lösungsansätze und leiten konkrete Handlungsschritte für sich ab. Das Konzept haben wir 2019 um den Team-Bereich erweitert, vor allem zur besseren Vorbereitung von agilen Retrospektiven.

Weiterlesen

Gründer des Monats: Appointrix

Appointrix-LogoLernt Appointrix kennen, unsere Gründer des Monats. Ihre Geschäftsidee: Prozessabläufe von bestellter Ware, die beim Kunden installiert werden muss, wie zum Beispiel Waschmaschinen für alle Beteiligten transparent zu halten. Ziel ihrer Software ist es, Effizienzen zu steigern und Ressourcen zu sparen. Und dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Online- oder Offline- Präsenz handelt. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

Wofür steht euer Unternehmen?Teamfoto_Appointrix
Mit unserer Software-Lösung ermöglichen wir es unseren Kunden, erstklassige Dienstleistungen anzubieten. Vor allem Vor-Ort-Services jeglicher Art werden so endlich wieder zum echten Erlebnis für den Endkunden. Statt ewig auf den Techniker zu warten, der am Ende doch nicht kommt, ist der Endkunde dank unseres serviceExperten immer über den aktuellen Status seiner Dienstleistung informiert. Und zwar ganz egal, ob es sich um den Einbau großer Geräte, technischen Kundendienst oder Aufträge von Handwerkern handelt.

Weiterlesen

Gründer des Monats: RoomPriceGenie

RPG_LogoWer sein Hotelzimmer über eines der großen Hotelbuchungsportale bucht, kennt das: Die Preise verändern sich fast stündlich. Ist in der Urlaubszeit die Nachfrage hoch, schnellen die Preise nach oben. Ist wenig los, kann man das Zimmer auch zum halben Preis haben. Die Rettung für kleine Hotels: Ein KIT Start-up, das bezahlbare Preisoptimierung bietet. Lernt RoomPriceGenie kennen, unsere Gründer des Monats September. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.RPG_Team

Wofür steht euer Unternehmen?
Für kleinere, oft familiengeführte Hotels wird es immer schwieriger am Markt zu bestehen, da meist Budget und Erfahrung im digitalen Umfeld fehlen. Vor allem bei den Zimmerpreisen besteht großer Nachholbedarf, wo große Hotels und Ketten schon seit Jahren auf sogenannte Revenue Manager und komplexe Software setzen, die täglich oder sogar stündlich Preise optimieren. Wer seine Preise nicht anpasst, wird in derart dynamischen Märkten meist entweder zu günstig oder zu teuer sein. RoomPriceGenie hat eine sehr einfach zu bedienende, bei Bedarf voll automatisierte Lösung entwickelt, die auch kleinen Hotels dynamische Preise ermöglicht. Im Durchschnitt bedeutet das 15% mehr Umsatz, was aufgrund hoher Fixkosten oft eine Verdopplung der Gewinnsteigerung zur Folge hat.

Weiterlesen

Gründer des Monats Juli: heat_it

Team_Christof_Stefan_Lukas_Armin_reducedUnsere Gründer des Monats Juli sind heat_it. So schön der Sommer auch ist, einen entscheidenden Nachteil hat er: juckende Mücken- und schmerzende Wespenstiche. Glücklicherweise gibt es zur Symptombehandlung das wissenschaftlich nachgewiesene Prinzip der Hyperthermie – die Behandlung mittels Wärme. Verfügbare Produkte konnten die vier Gründer nicht überzeugen und so haben sie den heat_it Realität werden lassen. Wir haben die Gründer im Interview zu der Idee, der Gründungszeit und den Zukunftsaussichten befragt.

heat_it_Appscreen_box_reducedWofür steht euer Unternehmen?
Der heat_it ermöglicht dir eine sorgenfreie Zeit in der Natur, da er dich jederzeit und perfekt auf deine Bedürfnisse zugeschnitten von juckenden Mückenstichen und schmerzenden Wespenstichen befreit. Im Start-up arbeiten wir mit Hochdruck daran den heat_it als hochwertiges, ressourcenschonendes Medizinprodukt auf den Markt zu bringen. Derzeit läuft unsere Crowfunding-Kampagne auf Startnext, wo man sich den heat_it vor allen anderen sichern kann und mehr über unser Produkt & Unternehmen lernt.

Weiterlesen

1 2 3 7